Ritual-Kakao zubereiten: Meine Tipps für Dich

So gelingt Dir die Zubereitung von zeremoniellem Kakao für Dein Ritual

Ich beschäftige mich mittlerweile seit ca. 3 Jahren intensiv mit Ritual-Kakao. Dabei durfte ich unter anderem einiges über die Wirkung und Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze, ihre zeremonielle Anwendung und ihre Verarbeitung lernen. In dieser Zeit habe ich auch einiges über die Zubereitung des Kakao-Getränkes erfahren und viel ausprobiert. Hier möchte ich die wichtigsten Erkenntnisse mit Dir teilen, damit auch Du Dir Deinen Ritual-Kakao zu Hause zubereiten kannst.

Ritual-Kakao ist ein wertvolles Produkt, das in der gesamten Verarbeitung mit Achtsamkeit und Intention behandelt wird (was genau zeremoniellen Kakao so besonders macht, habe ich hier zusammengefasst). Mit derselben Achtsamkeit dürfen auch wir dem Kakao auch begegnen, nachdem er seinen Weg zu uns nach Hause gefunden hat. Ich heiße zum Beispiel meinen zeremoniellen Kakao gerne bewusst willkommen und danke der Pflanze, dass sie die weite Reise zu mir angetreten ist.

Und damit sind wir schon im ersten und – wie ich meine – wichtigsten Aspekt in der Zubereitung von Ritual-Kakao: Das Wie ist wichtiger als das Was. Soll heißen: Es kommt viel mehr auf die Intention und Wertschätzung an, mit der Du dem Kakao begegnest als auf die praktischen Schritte der Zubereitung. Im Folgenden gehe ich auf beides ein und leite Dich Schritt für Schritt an, Deinen Kakao bewusst zuzubereiten und aufzunehmen.

Die 7 Schritte der Ritual-Kakao-Zubereitung zusammengefasst:

  1. Bereite Dich selbst vor.
  2. Begrüße den Ritual-Kakao.
  3. Zerkleinere die Kakaomasse.
  4. Erwärme die Flüssigkeit. (max. 60 Grad C)
  5. Füge Gewürze Deiner Wahl hinzu.
  6. Rühre den Ritual-Kakao in die Flüssigkeit ein.
  7. Genieße Deinen Kakao bewusst Schluck für Schluck.
Kakao-Zubereitung: Das Wie ist wichtiger als das Was (Foto Credits: Caobali)

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 1: Bereite Dich selbst vor.

Ich empfehle, Dir ein paar Momente Zeit zu nehmen, bevor Du Dich an den Kakao machst. Nimm‘ 3 tiefe Atemzüge, mach‘ einen kurzen Bodyscan, kreise einige Male Deine Schultern oder Deinen Kopf. Schaffe eine angenehme Atmosphäre mit Deiner Lieblingsmusik, Kerzen oder Räucherstäbchen – was auch immer Dir hilft, in den Moment und in Deinen Körper zu kommen. Das muss gar nicht lange dauern – es geht nur darum, dass Du Dein Bewusstsein und Deine Aufmerksamkeit ins Hier und Jetzt holst, um sie dann auf den Kakao lenken zu können.

Extra-Tipp: Am besten kann Ritual-Kakao seine Wirkung entfalten, wenn Du am selben Tag auf Kaffee und koffeinhaltige Teesorten verzichtest und 2-3 Stunden davor nichts gegessen hast.

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 2: Hallo, lieber Kakao – und danke! (Kakao begrüßen)

Wenn Du bereit bist, lege Dir Deinen Ritual-Kakao bereit und schicke ihm bewusst ein paar Gedanken der Dankbarkeit und Wertschätzung. Heiße die Pflanze willkommen, lade sie ein, in Dir zu wirken. Du kannst das im Stillen tun oder auch aussprechen – was auch immer sich für Dich stimmig anfühlt.

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 3: Kakao zerkleinern.

Bleibe mit Deiner Aufmerksamkeit soweit es Dir möglich ist beim Kakao. Wenn Du abdriftest, hole Dich sanft zurück. Schneide die rohe Kakaomasse in kleine Stücke. Du kannst den Kakao auch mit einer Reibe zerkleinern.

Dosierung von Ritual-Kakao: Für eine zeremonielle Dosis empfehle ich in etwa 25-35 g Ritual-Kakao pro Tasse, für einen „Alltagskakao“ (z.B. statt Kaffee am Morgen) reichen 10-20 g. Die genaue Dosierung hängt u.a. von der Sorte ab und davon, wie sensibel Du auf die Pflanze reagierst. Meiner Erfahrung nach braucht man auch weniger Kakao, wenn man ihn mit Wasser zubereitet. Probiere hier gerne verschiedene Variationen aus, um herauszufinden, was für Dich wann gut passt.

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 4: Flüssigkeit erwärmen.

Traditionellerweise wird Ritual-Kakao mit Wasser zubereitet. So ist auch seine Wirkung am intensivsten. Du kannst aber auch eine pflanzliche Milchalternative verwenden (Kuhmilch mildert die Wirkung von Ritual-Kakao und hemmt u.a. die Aufnahme der wertvollen Antioxidantien). Ich persönlich mag Hafermilch am liebsten, da sie eine angenehme, natürliche Süße hat und den zeremoniellen Kakao auch mit der einheimischen Pflanzenwelt verbindet.

Wichtig ist, dass Du die Flüssigkeit nicht zu heiß werden lässt (max. 60 Grad Celsius), da es sich bei zeremoniellem Kakao um rohe Kakaomasse handelt und beim Kochen viele der hochwertigen Wirkstoffe kaputt gehen würden.

Extra-Tipp: Wenn möglich, verwende einen Emaille-Topf und einen Holzquirler. Der Kontakt mit Metall lässt den Kakao oxidieren – wodurch er seine antioxidative Wirkung teilweise verliert.

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 5: Spice it up! (Gewürze hinzufügen)

Ist die Flüssigkeit warm, schalte den Herd auf die niedrigste Stufe und füge Gewürze Deiner Wahl hinzu. Ich mag Zimt und Vanille sehr gerne. Eine Prise Salz lässt den Ritual-Kakao weniger herb schmecken. Pfeffer und Chili verstärken die Wirkung. Du kannst Deinen Kakao natürlich auch süßen, z.B. mit Honig, Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker.

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 6: Kakao einrühren.

Gib dann den zerkleinerten Rohkakao in die Flüssigkeit und verrühre diesen (idealerweise mit einem Holzquirler) so lange, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Je länger Du Dir hier Zeit lässt, desto cremiger und kräftiger wird der Kakao. Du kannst dabei auch wieder Wertschätzung, Dankbarkeit und Intentionen in den Ritual-Kakao schicken oder ihn um Unterstützung, Kraft, Klarheit oder alles bitten, das Du gerade brauchst. Wenn Du magst, kannst Du den Kakao auch mit einem Milchschäumer oder einem Standmixer aufschäumen.

Ritual-Kakao lässt sich gut mit einem Schneebesen oder Holzquirler verrühren.

Ritual-Kakao zubereiten – Schritt 7: Bewusst genießen.

Auch hier wieder lade ich Dich ein, Dir Zeit zu lassen. Halte Deine Tasse für ein paar Momente vor Dein Herz. Spüre die Wärme. Nimm das Aroma wahr. Setze Dir eine Intention – eine konkrete Absicht, die Du mit dem Kakao aufnehmen möchtest. Lass‘ den Kakao dann Schluck für Schluck in Deinem Körper ankommen und lade die Pflanze bewusst ein, ihre Wirkung in Dir zu entfalten. Atme tief und ruhig. Erlebe den Ritual-Kakao mit allen Sinnen. Bringe Deine Aufmerksamkeit immer wieder zurück, wenn sie sich verläuft.

Die volle Wirkung von zeremoniellem Kakao setzt ca. 20 Minuten nach der Aufnahme ein. Lass‘ Dir und dem Kakao also Zeit und genieße Eure gemeinsame Reise.

Lass‘ Dir & dem Kakao Zeit!

Wichtigste Tipps für die Ritual-Kakao-Zubereitung auf einen Blick:

  • Ritual-Kakao mit Wasser oder pflanzlicher Milchalternative zubereiten
  • Flüssigkeit auf max. 60 Grad Celsius erhitzen (um wertvolle Inhaltsstoffe des Ritual-Kakaos zu erhalten)
  • Kontakt mit Metall minimieren (um Oxidation zu vermeiden) – alternativ Email-Topf und Holzquirler verwenden
  • Für optimale Wirkung auf Kaffee verzichten & 2-3 Stunden vorher nichts essen!
  • Dosierung für Kakao-Zeremonie: ca. 25-35 g pro 200 ml
  • Dosierung für „Alltags-Kakao“: ca. 10-20 g pro 200 ml
  • Zeit lassen & präsent bleiben – auch die Zubereitung ist eine Zeremonie!

Ich hoffe, diese Anleitung hilft Dir auf Deiner Reise mit Kakao und wünsche Dir viele schöne Kakao-Momente. 💛

Du willst mehr über Ritual-Kakao erfahren? Dann bist Du bei mir richtig! In meinen aufgezeichneten Kennenlern-Kakao-Zeremonien gehe ich stelle ich Dir konkrete Inhaltsstoffe von Rohkakao und deren Wirkungen auf Körper, Geist und Seele vor. In meinem Kakao NewsLetter halte ich Dich über Veranstaltungen und neue Kakao-Erkenntnisse am Laufenden.